Regenwald
HomeSitemapImpressumSeite druckenSuche
Karlsruher Klimafonds
15.01.2019

In den Startlöchern: Neue Aufforstung in Ecuador

Grundstück der Artenschutzstiftung in Ecuador wird aufgeforstet. Die Setzlinge sind bereits in der Anzucht und können bald ausgepflanzt werden.


Freiwilliger mit jungem Baum

Die Aufforstung des Geländes, das die Artenschutzstiftung des Zoologischen Stadtgartens Karlsruhe gekauft hat, ist in Vorbereitung. Das Gebiet, das früher eine große Kuhweide war, soll nun mit über 8.000 Bäumen wieder in ein Waldgebiet umgewandelt werden.

Durch die Wiederaufforstung, soll die Artenvielfalt erhalten bleiben. Orchideen, Bromelien und Moose sind auf die Bäume angewiesen, um zu überleben. Die meisten dieser sogenannten Schmarotzer-Arten ziehen ihre Nährstoffe aus den Bäumen. Außerdem spenden die großen Bäume Schatten und somit angenehme Kühle und Schutz, vor der heißen Nachmittagssonne. Viele Tiere leben im Schutz der Bäume und für viele Vögel wie Papageien oder Tangaren sind sie eine unersetzbare Nahrungsquelle.


Klimaschutz konkret:

Unser Angebot

Klimaneutral Auto fahren mit Stadtmobil

mehr

Klimafreundliches Unternehmen werden

mehr

Flugreise einmalig klimaneutral stellen

mehr

Aktion: »KlimaBaum« verschenken

mehr

Ein Angebot der:

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Besuchen Sie uns auf Facebook:

HomeSitemapImpressumSeite druckenSuche